Evangelischer Kirchentag vom 03. – 07. Juni

KT_1Mit aktuellen Infos zu TTIP, dem neuen Basistext, der Handelshemmnis-Fotowall und einem neuen Quizwar die Kampagne bei hochsommerlichen Temperaturen auch auf dem Kirchentag vertreten. Hier sollten die BesucherInnen verschiedene Gegenstände gruppieren und die Frage beantworten: „Wohinter versteckt sich ein Handelshemmnis?“


Weltweiter dezentraler Aktionstag am 18. April

aktionstag-preview-eggsProtest auf dem Wochenmarkt: Die Aufkleber „Ich bin ein Handelhemmnis“ auf Marktstände und angebotene Waren geklebt, sollen symbolisch zeigen, was wir durch TTIP und Co. verlieren könnten. Aufgeklebt auf einen Einkaufskorb oder eine -tasche weisen sie den/die InhaberIn als Teil des Widerstandes gegen den neoliberalen Freihandel aus.

 

Filmkooperation: „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“

10mrdDer Regisseur Valentin Thurn führt uns in seinem neuen Film überzeugend vor Augen, dass Industrialisierung und Export in der Landwirtschaft weiterhin massiv steigen sollen. Doch der globalen Hungerbekämpfung ist damit keinesfalls geholfen!
Auch die Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA, die die EU mit den USA und mit Kanada plant, werden die Industrialisierung fördern. Sogenannte „Handelshemmnisse“ sollen abgebaut werden. Aus Sicht der Agrarkonzerne zählen dazu unprofitabler Verbraucherschutz und Umweltstandards.

 

Schaufensterverhüllung gegen TTIP

bonn_buchhandlungEin „Handelshemmnis“ ist in den Augen der großen Medienkonzerne auch die Buchpreisbindung. Sollte sie durch TTIP fallen, hätten viele kleine unabhängige Buchhandlungen keine Überlebenschance mehr. Kein Wunder, dass sogar der Börsenverein des Deutschen Buchhandels davor warnt.

 

 

„Wir haben TTIP satt!“ – Agrarwende-Demo mit TTIP-Schwerpunkt im Januar 2015

whes2015Rund 50.000 TeilnehmerInnen begleiteten am 17.1.2015 die große Land­wirt­schafts­demo in Berlin, die sich diesmal nicht nur für gutes Essen und gute Land­wirt­schaft weltweit, sondern auch gegen TTIP aussprach. Als Demo-Mit­veran­stalter war Attac mit dabei und gestaltete einen eigenen Handelshemmnis-Block.